Gemeinde Balow

Logo

Bürgermeisterin: Kriemhild Kant

Dambecker Weg 7
19300 Balow

Telefon (0172 ) 6037380 Frau Kant
Telefax (038752) 80900

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-balow.de

KUK (Kultur-und Kommunikationszentrum)

Balow: Ein Dorf für Kinder- Ein Dorf für Alle

 

Entdecken Sie ein kinderfreundliches und aktives Dorf ganz nach dem Motto "Ein Dorf für Kinder - Ein Dorf für Alle", angrenzend am Landkreis Parchim und 10 km vom Bundesland Brandenburg entfernt.

 

Die Einwohnerzahl beträgt derzeit 350 Einwohner.

Das Füreinander und Miteinander aller Generationen wird über Jahrzehnte in unserer Gemeinde gepflegt.

Von 1998-2000 nahm Balow am Bundesmodelprojekt "Ein Dorf für Kinder- Ein Dorf für Alle" teil.

Unsere Kinder und Jugendliche sind in gemeinsame Projekte und Aktionen stets mit integriert und ihre Meinungen sind uns wichtig.

In unserem Ort befinden sich eine Grundschule und eine Kindertagesstätte, die in Trägerschaft des DRK Soziale Betreuungs-mbH Ludwigslust ist.

 

Zu den interessantesten gemeindlichen Einrichtungen zählen zweifelsfrei das Balower Kultur- und Kommunikationszentrum (KUK) und die Kulturarena.

Hier finden neben den Schul- und Vereinssport, sportliche Events und zahlreiche kulturellen Veranstaltungen statt, die weit über die Region hinaus besucht werden.

Die Koordinierung der Veranstaltungen liegt in der Hand des Vereins "Dörfliche Begegnungsstätte".

Er ist Mittelpunkt für soziale und kulturelle Belange der fünf Balower Vereine und Institutionen, organisiert die Kinder- und Jugendarbeit, unterhält Interessengemeinschaften und gilt als Geheimtipp für die Durchführung von Ferienfreizeiten oder Trainingslagern mit Übernachtungsmöglichkeiten.

Mit 180 Mitgliedern ist der Sportverein "Traktor" Balow der mitgliedsstärkste Verein. Er unterhält 9 Abteilungen. Ein weiteres Aushängeschild sind die "Balower Plattsnackers". Geht es um Angelegenheiten des Brandschutzes verfügt der Ort über eine aktive Freiwillige Feuerwehr mit einer guten Jugendfeuerwehr. Kreismeister und Vizelandesmeistertitel zeigen die hohe Qualität ihrer Arbeit. In der Gemeinde gibt es eine Gaststätte sowie eine Kirche. Der größte Betrieb ist die Firma Industrie und Weksmontage (IWM) mit ca 50 Arbeitsplätzen. Bauwillige sei gesagt: Die Gemeinde hält Bauplätze zu günstigen Grundstückspreisen vor. 1999 wurde Balow in die Dorferneuerung aufgenommen.

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Vorverkauf startet!!!!

(27.08.2016)

Vorverkauf startet!!!!

für die Adventskonzerte 2016 und die Travestieshow 2017

                


 
Adventskonzerte

     Samstag, den 03. Dezember 2016

     Sonntag, den 04. Dezember 2016

     Samstag, den 10. Dezember 2016

     Sonntag, den 11. Dezember 2016 jeweils 14:30 Uhr mit Tischreservierung

 


Travestieshow  Freitag, den 24.Februar 2017

               Samstag, den 25.Februar 2017 jeweils 20:00 Uhr mit Tischreservierung
 


Vorverkauf: jeweils montags von 17:00 - 18:00 Uhr in der Begegnungsstätte Balow

persönlich, per Telefon oder Mail sowie schriftliche Bestellungen mit Angabe Ihrer Daten möglich!
 

             Ihre Kartenbestellung wird zeitnah bearbeitet und bestätigt!
 

 


Kontaktdaten Dörfliche Begegnungsstätte:
Am Wirtschaftshof 8, 19300 Balow
Tel: 038752/80900 (montags 17:00 – 18:00 Uhr)
Mail: gemeindebalow@t-online.de

Chronikabend in Balow

(22.03.2016)

Chronikabend in Balow

Am Freitag, dem 29.04.2016 um 18.30 Uhr, findet in der Dörflichen Begegnungsstätte in Balow ein Chronikabend statt. Seit im Jahre 2010 die Recherchen zur Vervollständigung der Ortsgeschichte wieder aufgenommen wurden, gab es bereits in unregelmäßigen Abständen Veranstaltungen zu diesem Thema. Dies soll auch im Jahr 2016, in dem Balow seine 675. Ersterwähnung findet, fortgesetzt werden. Neben Episoden aus der mecklenburgischen Landesgeschichte gibt es Interessantes zu Landarbeitern, Bauern, Büdnern und Rittergutsbesitzern zu erfahren. Darüber hinaus werden auch Anregungen zu umliegenden und fernen Ortschaften, herzlich eingeladen. Wer sich ebenfalls aktiv der Erforschung der Heimatgeschichte widmen oder in der Arbeitsgruppe mitarbeiten möchte, hat hier auch die Gelegenheit Kontakte zu knüpfen.    

 

Raik Madaus

BALOW 2014

(13.01.2015)

BEi UNS iN BALOW WAR 2014 WAS LOS

Balower Nachrichten hier         Balower Bilder hier

 

29.12.2014 Mitternachts-Volleyball-Turnier >Ergebnisse<

20.12.2014 Zusatz-Adventskonzert >info<

19.12.2014 SV Traktor Übungsleiterjahresausklang >info<

13.+14.12 2014 Adventskonzerte im KUK >info<
>>AUSVERKAUFT<<
12.12.2014 Weihnachtsfeier für KITA, Grundschule und Gemeinde

09.12.2014 Kinoweihnachtsfahrt
09.12.2014 Seniorenweihnachtsfeier im Saal der Gaststätte Makowei >info<
06.12.2014 Feuerwehrball im Saal der Gaststätte Makowei >info<
28.11.2014 Spieleabend in der Begegnungsstätte >info<
21.11.2014 Eulenschießen der Balower Schützen
21.11.2014 Schule der Landentwicklung
14.11.2014 Mitgliederversammlung der Jagdgenossenschaft Balow
18.+19.10.2014 Übungsleiterfortbildung des KSB
12.10.2014 Kreismeisterschaften im Tischtennis im KUK >info<
11.+12.10.2014 Übungsleiterfortbildung des KSB
04.10.2014 Oktoberfeuer

27.+28.09.2014 Übungsleiterfortbildung des KSB
27.09.2014 Fortbildung "Gewaltpräventationstrainer" des KSB

22.09.2014 17 Uhr Übergabe Bürger-Aktiv-Bus am KUK
anschließend Veranstaltung
"20 Jahre LEADER 20 Jahre erfolgreiche Regionalentwicklung"
>Geburtstagsparty im Herzen Europas<
21.09.2014 Bürgertreff in Balow >info<
10 Uhr Einräumen KUK für den "Bürgertreff"
15 Uhr Bürgertreff mit Infos über unsere Gemeinde
20.09.2014 Übungsleiterausbildung des KSB LUP in BG/KUK
17.09.2014 17 Uhr Sitzung des Balower Jugendrates in der BG
15.09.2014 17 Uhr Gesprächsrunde
Vorstand Begegnungsstätte und Prof. Bombeck (Uni Rostock) zur Entwicklung der Gemeinde in der BG
14.09.2014 Pokalschießen des Schützenverein Balow
13.+14.09.2014 Übungsleiterausbildung des KSB LUP in BG/KUK
12.09.2014 19 Uhr Konzert mit Panflöte in der Balower Kirche
10.09.2014 Fußball E-Jugend erstes Heimspiel gegen SV Plate
03.09.2014 Beratung mit dem Straßenbauamt in der BG
01.09.2014 Inforunde der Gemeindevertretung in der BG (20 Uhr)
30.08.2014 Fortbildung des LTV Thema: „Yoga & Rücken“
23.08.2014: Beginn 10 Uhr Einschulung in der Kulturarena
18. –20.08.2014 Trainingscamp der SG 03 LWL/Grabow- Mädchen
12.–15.08.2014  Gruppenhelfercamp in der BG
10.–15.08.2014 Simultanaustausch:
japanische Sportjugend weilt zu Gast beim Kreissportbund LUP
2 Betreuer und 3 Jugendliche aus Japan in Balower Gastfamilien;
am Donnerstag, den 14.08. findet ab 18 Uhr die Sayonaraparty an der BG statt
Resümee 40.Sport- und Parkfest >hier klicken<
05.-06.07.2014 Balower Sport- und Parkfest >info<
14.+15.06.2014 Kinder- und Jugendsportspiele in der Sportart Tischtennis
25.05.2014 Wahlsonntag in der Begegnungsstätte
24.05.2014 Nostalgie TREKKER Treffen in Balow >info<
Sektion Badminton sucht neue Mitglieder >info<
10.05.2014 Konzert zum Muttertag
30.04.2014 Maibaum aufstellen
26.04.2014 Verschönerung des KITA-Spielplatzes
19.04.2014 Osterfeuer in Balow
18.-21.04.2014 Karfreitag Ostersamstag Ostersonntag Ostermontag
14.-17.04.2014 Ostercamp des Amtes Grabow
Balower Kegler beenden die Saison 2013/2014 auf Platz 3 >info<
11.04.2014 Mitgliederversammlung des SV Traktor Balow
10.04.2014 Frühlingsfest der Volkssolidarität
08.04.2014 Generation in Bewegung
14.03.2014 Frauentagsfeier
04.03.2014 Vortrag Thema „Baumschnitt in Wort und Bild"
*********************************************

Zauber Der Travestie 2015

(13.01.2015)

„Zauber der Travestie“ kommt nach Balow

Mit seiner neuen Revue ist „Zauber der Travestie“ am 20. und 21. Februar in Balow. Mit dabei sind Gäste aus namhaften Cabarets Deutschlands. Einlass im KUK Balow ist jeweils 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Karten gibt es in der Dörflichen Begegnungsstätte Balow (Wirtschaftshof 8), unter GemeindeBalow@t-online.de oder 0172/6037380 oder der Kartenhotline 05132 887010.

Besucher können in die Welt der Travestie eintauchen und sich verzaubern, unterhalten und überraschen lassen. Mal heftig, mal mit Herz – und das alles ist verpackt in eine Vielfalt von farbenprächtigen Kostümen. Ob Mann oder Frau – am Ende weiß man es nicht so genau.

Die Mitwirkenden heißen Marcel Bijou und Chris aus Berlin. Dazu gesellen sich Lilian Carre, Miss Jennifer und Ireen Sue – ob Mann oder Frau, komisch in jedem Falle. Mit dabei ist auch das spanische Multitalent Denisse Zambrana und Fräulein Luise, die ewige Jungfrau aus Hannover. Kurzfristige Änderungen seien allerdings möglich, so der Veranstalter.

Spektakel zum Advent in Balow

(12.12.2014)

Balow. Die zahlreichen Eltern, Großeltern und Gäste staunten nicht schlecht, wie schwungvoll und kreativ die Kinder der Kita ihr Weihnachtsprogramm darboten. Die Eltern setzten mit ihre Märchen "Schneewittchen" einen weiteren Volltreffer, der nur noch vom Weihnachtsmann übertroffen wurde. Kaffee und selbstgebackenen Kuchen rundeten den schönen Nachmittag ab. Dank gilt den Darstellern und fleißigen Helfern.

Kriemhild Kant

Foto zu Meldung: Spektakel zum Advent in Balow

Geburtstagsparty im Herzen Europas

(25.09.2014)

Geburtstagsparty im Herzen Europas

LAG SüdWestMecklenburg würdigt sehenswerte Entwicklung des ländlichen Raums Seit 20 Jahren Projektförderung durch LEADER

Balow. Till, Vanessa, Jan und Anna wissen mit ihren Schulfreunden ganz genau, dass ein Geburtstagsständchen eine schöne Überraschung ist, wenn man auf eine Party geht. Die Balower Schulkinder haben am Montag (22. September) mit einem fröhlichen Programm die Feier anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Lokalen LEADER-Aktionsgruppe eröffnet. Grund zum Feiern mit über 100 Gästen gab es reichlich: Mehr als 174 Projekte konnten in den zurückliegenden Jahren umgesetzt werden. Dafür wurden mehr als 15 Millionen Euro investiert – elf Millionen kamen dank des europäischen Förderprogramms genau dahin, wo – nicht nur geografisch – das Herz Europas schlägt: in den Südwesten Mecklenburgs. Hier ist in vielfältiger Weise die Entwicklung des ländlichen Raums vorangetrieben worden: Beim Ausbau von Radwanderwegen, bei der Gestaltung von Freizeit- und Tourismusangeboten, bei der Vernetzung lokaler Aktivitäten... Die Gemeinden haben jedoch nicht nur durch den Geldsegen aus Brüsseler Fördertöpfen profitiert. Vielerorts hat die Dorfgemeinschaft sich neu gefunden, haben Frauen, Männer und Kinder mit angepackt, um ihre Gemeinde lebenswerter zu machen. Die neue Broschüre „Das Plus von LEADER – Eine Region – viele Akteure – ihre Projekte“ beschreibt in einer Vielzahl von eindrucksvollen Beispielen, mit wie viel Enthusiasmus die Menschen im Aktionsraum zwischen Boizenburg und Dömitz ihre Ideen umgesetzt haben.

Besonders aktiv sind die Balower. Kein Wunder also, dass sie die Feier zum LEADER-Geburtstag gern ausgerichtet haben. Bürgermeisterin Kriemhild Kant berichtete den mehr als 100 überwiegend ehrenamtlich tätigen, regionalen LEADER-Akteuren, den Vertretern aus Politik, Verwaltung, Verbänden und Institutionen über die Fortschritte, die in den vergangenen Jahren zur Neugestaltung der Dorfmitte führten. Kindergarten, Schule, Bewegungslandschaft und allen voran natürlich das Kultur- und Kommunikationszentrum KUK bieten jede Menge Raum und Möglichkeiten, um alle Generationen im Dorf bei ihrem Bemühen zu unterstützen, den ländlichen Raum zu einem liebenswerten Zuhause zu machen. Das ist nicht immer einfach. Zumal nicht jede Entscheidung vor Ort getroffen werden kann.
So gehört es auch zum LEADER-Alltag in SüdWestMecklenburg, Akteure zusammenzubringen, sie zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. 71 Mal kam die LAG dafür zusammen, organisierte Foren und Workshops, Besuche vor Ort und erkundete mit dem Rad die positiven Entwicklungen in der Region. Und auch das ist Teil des Resümee: 35 Arbeitsplätze wurden durch die LEADER-Aktivitäten geschaffen, drei Unternehmen sind entstanden, viele bestehende Beschäftigungsverhältnisse konnten dauerhaft gesichert werden. Mittlerweile arbeiten 26 Wirtschafts- und Sozialpartner mit kommunalen Vertretern unter dem Dach der LAG zusammen. 80 Kommunen mit mehr als 100.000 Einwohnern gehören zum Aktionsraum, in dem der Forsthof Glaisin, die Mitmach-Küche Hagenow, der Gestütsweg oder das Projekt „Generationen gegen das Vergessen“ in Wöbbelin nur einige der allesamt nennenswerten Beispiele für die gelungene Förderung des ländlichen Raumes sind.

Und weil zum Geburtstag nun einmal auch Geschenke gehören, gab es neben der schon erwähnten Broschüre noch eine riesengroße Überraschung: Die Balower Kinder durften den neuen Bürger-Aktiv-Bus von seiner weißen Schleife befreien. Tatkräftige Unterstützung bekamen sie dabei von Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus und Bürgermeisterin Kriemhild Kant. Das mit fast 34.000 Euro aus LEADER-Mitteln geförderte Fahrzeug wird bestehende Mobilitätsprobleme im zentrenfernen Balow verringern helfen. Die erste Tour erfolgte noch am Abend: Eine der Balower Seniorensportgruppen fuhr zum Kegeln nach Grabow.


Foto:
Zusammen mit Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus und Bürgermeisterin Kriemhild Kant haben Balower Schulkinder den Bürger-Aktiv-Bus übernommen.
Foto: LAG SüdWestMecklenburg

------------------------------------------------------------------------------

MedienBüro Barbara Arndt | Diplom-Journalistin, Schwerin
Tel./Fax: 0385-4812838, mobil: 0172-3033273 arndt-bonin@t-online.de

Foto zu Meldung: Geburtstagsparty im Herzen Europas

20 Jahre LEADER

(14.09.2014)

22.09.2014 Festveranstaltung

 

20 Jahre LEADER
20 Jahre erfolgreiche Regionalentwicklung
 

Herzlich Willkommen mitten in Europa, in Balow

"Ein Dorf für Kinder - ein Dorf für alle"

 

mehr info bitte download klicken

 

[Download]

40. Balower Sport- und Parkfest

(30.05.2014)

40.Sport– und Parkfest in Balow 05./06. Juli

 

Sonnabend, den 05. Juli:     

              

                      09.30 Uhr        Fahrradtour (20km oder 30km ins Blaue),

                                                Treffpunkt vor dem KUK

                      13.00 Uhr        Fußballturnier der Kinder (Kleinfeld)

                                                Volleyballturnier der Freizeitteams

                      

      15.00 Uhr           Kaffeetafel des Sportvereins

 

      18.00 Uhr-              Public Viewing im KUK

                      24.00 Uhr            (Übertragung der Viertelfinalspiele)

                            

Sonntag, den 06. Juli:

 

11.00-13.00 Uhr Frühschoppen mit der Barnimer Blaskapelle

 

11.00-15.00 Uhr  Fußballturnier der Männer (Kleinfeld)

 

13.00-14.00 Uhr  Spaß mit Wikinger Schach im Freien

 

14.00-16.00 Uhr  „Duo Soft“ – Unterhaltungsprogramm im KUK

 

15.00 Uhr             Kaffeetafel des Sportvereins

             

Rahmenprogramm: Luftgewehrschießen

                     Die perfekte Runde (10 Geschicklichkeitsstationen) 

                              Airtramp, Juniorcar, Schminken, Feuerwehrquiz

 

Sonntag Eintritt: 3,00 € Erwachsene

                              1,50 € Kinder 

 

Versorgung übernimmt Veranstaltungsservice  R. Schmuhl

Softeiswagen Rose aus Berge

 

www.gemeinde-balow.de

 

 

SPORT-und PARKFEST in BALOW

(27.06.2013)

Sport– und Parkfest in Balow  06./07. Juli. 2013

 

Sonnabend, den 06. Juli:

 

 

09.30 Uhr          Benefizveranstaltung für die MS-Gruppe Ludwigslust

                     nähere Infos hier

                     Fahrradtour (20km ins Blaue), Laufen, Nordic Walking

                     Treffpunkt: vorm KUK

        

13.00 Uhr       Volleyballturnier für Freizeitteams

 

ab ca.15.00 Uhr       Kaffeetafel des Sportvereins               

 

21.00 Uhr         Disco mit DJ Pair Glasses in der Kulturarena (Eintritt: 5,- €)

 

                            

Sonntag, den 07. Juli:

 

11.00-13.00 Uhr               Barminer Blasmusik                           

 

11.00-15.00 Uhr               Fußballturnier der Männer  „Wurbs-Pokal“ (Kleinfeld)

 

13.00-15.00 Uhr              „Balower Bewegungslandschaft“- Outdoorgeräte

 

                                                   für den Gesundheitssport (unter fachlicher Anleitung)

 

                                      Bogenschießen mit dem Groß Niendorfer BSV

 

14.00-16.00 Uhr               Unterhaltungsprogramm: „VATO- Duo“ aus Marnitz

 

ab 15.00 Uhr                     Kaffeetafel des SV Traktor Balow

 

        

Rahmenprogramm:          Luftgewehrschießen

 

                                    Die perfekte Runde (10 Geschicklichkeitsstationen) 

 

                                   Hüpfburg, Juniorcar, Schminken, Feuerwehrquiz

 

 

Eintritt:  3,00 € Erwachsene   //  1,50 € Kinder

 

                 Versorgung durch

 

                                               Gaststätte Makowei & Softeiswagen Rose aus Berge

 

 

www.gemeinde-balow.de

 

MAi.BAUM.AUFSTELLEN vorm Balower KUK

(30.04.2013)
Mit Frühlingsliedern
vorgetragen von Kindern
der Kita und der Grundschule

 

Danke an die Feuerwehr für die Birke

Foto zu Meldung: MAi.BAUM.AUFSTELLEN vorm Balower KUK

2012 Kinder- und Gemeindeweihnachtsfeier

(15.12.2012)

Kinder- und Gemeindeweihnachtsfeier 2012 im KUK

Herbstferien in Kaschubien

(10.10.2012)

- Kinder und Jugendliche aus Balow besuchen Partnerstadt Swornegacie -

 

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen!

Und genau das können wohl alle Teilnehmer, die in der vergangenen Herbstferienwoche in Swornegacie in Polen gewesen sind. Es war für viele der Teilnehmer der erste Besuch in Polen, aber dafür auch gleich ein Wunderschöner - so die einhellige Meinung aller!

Nicht nur von der Gastfreundschaft waren die Mädchen und Jungen überrascht, sondern auch von der Umgebung, welche viel Wasser und Wald zu bieten hat, der Kultur und dem gemeinsamen Miteinander von Polen und Deutschen während der 6 Tage. So verwunderte es auch niemanden, dass beim Folkloreabend am letzten Tag keiner ein komisches Gesicht machte oder zu schüchtern war als er oder sie zum Tanz aufgefordert wurde bzw. wir das Kaschubische Alphabet gemeinsam mit unseren Gastgebern lernten und sangen. Es war im Verlauf der Zeit einfach normal geworden, was sehr schön und auch Ziel eines solchen internationalen Jugendaustausches ist.

Doch vor dem letzten Abend gab es noch viel mehr zu erleben. Ob gemeinsames Töpfern oder Korb flechten, Brot backen, Lagerfeuer, Grillabend und natürlich viel Bewegung bei Sport und Spiel an der frischen Luft. Zeit für Langeweile entstand niemals, so dass uns allen der Abschied schon sehr schwer fiel, zumal auch die eine oder andere Freundschaft während dieser Tage entstanden ist. Gerne wären wir noch länger geblieben, doch nach 6 Tagen hieß es „Do widzenia!“ – auf Wiedersehen!

Und an diesem Wiedersehen wird schon jetzt fleißig gearbeitet, denn sowohl unsere Gastgeber aus Swornegacie als auch die Balower wollen den Kontakt weiter pflegen und ausbauen, so dass die geknüpften Freundschaften noch lange halten.

Ein Dankeschön an dieser Stelle noch einmal an alle Helfer und Unterstützer dieser Fahrt.

Foto zu Meldung: Herbstferien in Kaschubien

Große Helferschar aus Balow im Umwelteinsatz

(08.10.2012)

Die meiste Arbeit machte das Grün um den Sportplatz.

Mit Schneidwerkzeugen und Motorsägen dem Unterholz zu Leibe gerückt.

 

 

Foto zu Meldung: Große Helferschar aus Balow im Umwelteinsatz

PRESSEMITTEILUNG

(26.09.2012)

Pressemitteilung der ARGE Landentwicklung

[Download]

Foto zu Meldung: PRESSEMITTEILUNG

Europäischen Dorferneuerungspreis

(18.09.2012)

Österreich-Tour

20.09.2012 bis 23.09.2012

 

Fahrt zur Auszeichnung für den

 
Europäischen Dorferneuerungspreis
nach Langenegg, Vorarlberg, Österreich

 

im klimatisierten, komfortablen Reisebus

Foto zu Meldung: Europäischen Dorferneuerungspreis

Balower Ferienfahrt 2012

(18.09.2012)

Restplätze für die diesjährige Balower Ferienfahrt nach Polen

 

Vom 01.Oktober bis zum 06.Oktober dieses Jahres geht es mit dem Reisebus in die Partnergemeinde von Balow, ins polnische Swornegacie. Bereits im März waren Vertreter der Gemeinde Balow in Swornegacie und im Sommer verbrachten zwölf polnische Kinder und zwei Betreuer gemeinsame Ferientage in Balow. Um die Kontakte weiter zu vertiefen wird die diesjährige Ferienfahrt nach Swornegacie führen. Vor Ort werden die Teilnehmer mit polnischen Kindern gemeinsame Ferientage bei Sport, Spaß und Spiel verbringen und die Gegend kennen lernen. Unterkunft und Verpflegung gibt es im Internat der örtlichen Schule. Ein Teilnehmerbetrag ist zu entrichten. Es gibt noch freie Plätze. Wer 12 bis 16 Jahre alt ist und Lust auf interessante Tage mit viel Abwechslung hat, der meldet sich bitte unter der Nummer 0172-6037380. Kriemhild Kant

Foto zu Meldung: Balower Ferienfahrt 2012

SPORT- und PARKFEST in BALOW

(02.07.2012)

2012 SPORT- und PARKFEST in BALOW

 

Samstag, 30.Juni.2012

 

                10.00Uhr Fahrradtour (22km) ins Grüne

                                  (Start vor dem KUK)

                13.00Uhr Volleyballturnier für Freizeitteams

                15.00Uhr Kaffeetafel des SV Traktor Balow

                                  mit selbstgebackenen Kuchen

                20.00Uhr Disko mit „DJ Pair Glasses“

                                   in der Kulturarena

                                 (bei schlechtem Wetter im KUK)

               

Sonntag, 01.Juli.2012

 

                11.00-13.00Uhr Blasmusik aus Waren

                11.00-13.00Uhr Die Perfekte Runde

                                  (10 Geschicklichkeitsstationen)

                11.00-15.00Uhr Männer-Fußballturnier (Kleinfeld)

                13.00-15.00Uhr Demonstration

                                   „Bewegungslandschaft im Alter“

                14.00-15.00Uhr kleines Unterhaltungsprogramm

                ab 15.00Uhr Kaffeetafel des SV Traktor Balow

                                   mit selbstgebackenen Kuchen

Rahmenprogramm:

                Luftgewehrschießen,    Springburg,

                                            Juniorcar,      Kegelbahn

 

Versorgung durch die Gaststätte Makowei und

                                     Softeiswagen Rose aus Berge

 

Foto zu Meldung: SPORT- und PARKFEST in BALOW

Patenschaft

(27.06.2012)

Hier ein schönes Bild der sich zu entwickelnden neuen Patenschaft Balow und Swornegacie.

12 Kinder und ihre Betreuer werden beim Feriencamp vom 13.7. bis 19.7. in Balow weilen

Foto zu Meldung: Patenschaft

Zusammenstellung von Pressemitteilungen zu Jurybegehung am 06.Juni.2012

(13.06.2012)

Sammlung von Pressemitteilungen

 

bitte auf Download klicken

[Download]

Foto zu Meldung: Zusammenstellung von Pressemitteilungen zu Jurybegehung am 06.Juni.2012

Kinder-Fußball-Turnier

(08.06.2012)

Am Tag der „Jurybegehung um den Europäischen Dorferneuerungspreis

„Der Zukunft auf der Spur““

fand ein Kinder-Fußball-Turnier bei uns in Balow statt.

Ein Team aus Ziegendorf und je zwei Teams aus Grabow/Ludwigslust und Balow nahmen am Turnier teil.

Die Turnierleitung übernahm Katja.Kant, die Funktion des Schiedsrichters Heinz Trottner aus Möllenbeck.

 

 

 

 

 

Sieger des Turniers waren die Gäste vom SV.Rot/Weiß.Ziegendorf.

zweiter wurde SV.Traktor.Balow.2, dritter SG.03.Grabow/Ludwigslust.2,

gefolgt von SV.Traktor.Balow.1 und SG.03.Grabow/Ludwigslust.1.

 

Mal abgesehen vom Wetter (es hat die ganze Zeit geregnet) war es ein schönes und faires  Turnier.

Foto zu Meldung: Kinder-Fußball-Turnier

SPiELPLATZ

(30.05.2012)

Erneuerung des defekten Trampolins

 

Dank an die fleißigen Helfer!

Foto zu Meldung: SPiELPLATZ

EiNLADUNG zur Jurybegehung um den Europäischen Dorferneuerungspreis „Der Zukunft auf der Spur“

(30.05.2012)

EiNLADUNG zur Jurybegehung am 06.Juni.2012

um den

Europäischen Dorferneuerungspreis
„Der Zukunft auf der Spur“

 

Programm

 

15:00-18:00Uhr Kindertagsfeier in der Kulturarena mit Springburg, Bungee Run, Juniorcar, kleinen Spielen, Kettenkarussell, Kuchenbasar, Schminken, Feuerwehr, Schützenverein, Präventionsstand der Polizei mit Buttons herstellen, Fahrrad TÜV, Quiz, Infogespräche zu Themen des Alltags, „Kreatives Gestalten“  in der Grundschule

 

16:00Uhr - Begrüßung der Wettbewerbsjury

 

16:00-18:00Uhr Abnahme des Sportabzeichens (Sportplatz), Kinderfußballturnier (Fußballplatz), Spielenachmittag der Senioren (Begegnungsstätte)

 

16:15Uhr - Vorstellungsrunde im KUK

 

16:30Uhr - Präsentation: Balow Ein Dorf für Kinder – ein lebendiges Dorf für alle – unser Weg gestern, heute und künftig

 

16:45Uhr - gemeinsame Dorfbegehung mit den Stationen: Grundschule, Kita, Kultur- und Kommunikationszentrum, Kulturarena

 

18:00-19:00Uhr Beratung des Kinder- und Jugendrates zum Projekt „Internationale Freizeitoase“ im KUK, REHASPORT im KUK, Vorstellung des Projektes „Bewegungslandschaft“ (mobile Seniorensportlandschaft stellt sich vor und lädt zum Mitmachen ein)

 

18:45Uhr - Gesprächsrunde in der Begegnungsstätte:

Die Balower und ihre Gäste beantworten die Fragen der internationalen Jury

 

19:00-20:00Uhr Übungsstunde Gymnastik im KUK

 

18:30-20:30Uhr – Ausklang bei Schwein am Spieß und Blasmusik in der Kulturarena

 

Politikerin des Landtages M-V zu Besuch in Balow

(07.05.2012)

Frau Jacqueline Bernhardt, Mitglied des Landtages M-V und kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE  besucht am 14.05.2012 unsere Gemeinde Balow.

Frau Bernhardt ist im September
2011 neu gewählt worden und in der Fraktion DIE LINKE als kinder-,
jugend- und familienpolitische Sprecherin tätig. Auch im Kreistag des
Landkreises Ludwigslust- Parchim ist Frau Bernhardt Mitglied und auch
hier im Bereich der Jugendhilfe engagiert. Seither ist sie dabei, die in
ihrem Wahlbereich agierenden Gremien und Einrichtungen (Ämter,
Bürgermeister, Kita, Schulen, Vereine u.a.) zu besuchen, deren Arbeit
und Probleme sowie auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
kennenzulernen. Frau Bernhardt will sich Ihnen auch selbst vorstellen.
Dabei interessiert sie sich besonders für Schulen, Kita und
Jugendeinrichtungenfür, für deren praktische Seite, also die
Ausstattung, pädagogische Ansätze usw., andererseits aber auch für die
Auswirkungen der politischen Entscheidungen, die sie ja direkt mit zu
verantworten hat. Mithin möchte sie auch gern die Einrichtungen in
Ihrer Gemeinde besichtigen und mit Ihnen über diese Dinge sprechen.

Foto zu Meldung: Politikerin des Landtages M-V zu Besuch in Balow

EUROPAS DÖRFER DER ZUKUNFT AUF DER SPUR

(27.04.2012)

 

 

 

Wien, am 16. April 2012

 

EUROPAS DÖRFER DER ZUKUNFT AUF DER SPUR

29 Dörfer aus 11 verschiedenen Staaten matchen sich um begehrten Europäischen Dorferneuerungspreis 2012, der diesmal unter dem Motto „Der Zukunft auf der Spur“ steht. Die international wie auch interdisziplinär besetzte Jury hat im Rahmen eines Meetings in Budapest mit dem mehrstufigen Bewertungs-Vorgang begonnen.

 

„Nicht nur, aber insbesondere in Zeiten, in denen einen das Wort Krise nahezu allerorts und rund um die Uhr zu begleiten und in gewisser Weise auch zu lähmen scheint, ist es von unschätzbarem Wert, wenn Menschen die Initiative ergreifen und aktiv die Zukunftsfähigkeit ihres unmittelbaren Lebensraumes erhalten und stärken. Genau das geschieht in den Dörfern, die sich um den 12. Europäischen Dorferneuerungspreis beworben haben“, zeigte sich der Vorsitzende der Wettbewerbs-Jury, der Luxemburger Charles Konnen, anlässlich der ersten Bewertungssitzung Ende März in Budapest überzeugt. Es sei beeindruckend, mit wie viel Mut, Kreativität, Beharrlichkeit und Weitblick Projekte umgesetzt wurden und werden, die nachhaltig die ökonomische Potenz, die ökologische Qualität, den sozialen Zusammenhalt und die kulturelle Identität der jeweiligen Dörfer festigen.

Veranstalterin des Wettbewerbes, der seit 1990 im Zweijahresrhythmus ausgelobt wird, ist die Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung. Neben dem „Europäischen Dorferneuerungspreis“, der dem Siegerdorf vorbehalten ist, werden auch Auszeichnungen für „Herausragende ganzheitliche Entwicklungsprojekte“ und für „Besondere Leistungen in mehreren oder einzelnen Teilbereichen der Dorferneuerung“ vergeben. Die Beurteilung erfolgt anhand von Kriterien, die sämtliche relevante Parameter – von ökologischen und architektonischen über ökonomische und soziale bis hin zu kulturellen – umfasst und insbesondere auch „soft skills“ wie BürgerInnenbeteiligung, (Weiter-)Bildung oder Kommunikation einschließt. Die Jurymitglieder werden sich in jedem einzelnen teilnehmenden Ort selbst ein Bild machen – die Bereisungen dafür erfolgen im Mai und Juni, ehe im Zuge eines weiteren Meetings, das Anfang Juli in München stattfinden wird, die abschließende Bewertung erfolgt. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer mehrtätigen Veranstaltung vom 20. bis 22. September in der Vorarlberger Gemeinde Langenegg, der Siegerin des Wettbewerbes 2010.

 

„PLAGIATE“ ERWÜNSCHT

 

„Einerseits geht es uns mit der Durchführung des Wettbewerbes darum, die Dörfer in ihrem Engagement zu bestätigen, zu weiteren Aktivitäten zu motivieren und die Möglichkeit des Vergleiches und Austausches mit mehr oder weniger Gleichgesinnten aus ganz Europa zu bieten. Darüber hinaus wollen wir andere Dörfer und Regionen zur Nachahmung anregen und damit die ländlichen Räume Europas generell stärken“, erläutert die Geschäftsführerin der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung, Theres Friewald-Hofbauer, die Intentionen des ausgelobten Preises. Und sie ergänzt abschließend: „Für den Sieg kommen zwar nur Teilnehmer in Frage, die sich durch nachhaltige, vernetzte und ganzheitliche Konzepte auszeichnen, die von der Bevölkerung getragen werden und in regionale Kooperationen eingebunden sind, aber nichtsdestotrotz ist jedes der Dörfer ein Sieger – und der Preis ist eine deutlich spürbar höhere Lebensqualität seiner Menschen.“

 

Die Durchführung des Europäischen Dorferneuerungspreises 2012 wird unter anderen durch die Raiffeisen, Novomatic und die Wirtschaftskammer Österreich unterstützt.

Teilnehmer um den Europäischen Dorferneuerungspreis 2012 „Der Zukunft auf der Spur“ in alphabetischer Reihenfolge: Allhartsberg (Niederösterreich, Ö), Balow (Mecklenburg-Vorpommern, D), Beaufort (Luxemburg), Dietkirchen (Hessen, D), Fischbach und Ludwigswinkel (Rheinland-Pfalz, D), Gniewino (Pommern, PL), Hainrode (Sachsen-Anhalt, D), Jaskowa Górna (Niederschlesien, PL), Komňa (Mähren, CR), Kootwijkerbroek (Gelderland, NL), Krimml (Salzburg, Ö), Kunsziget (Györ-Moson-Sopron, HU), Marling (Südtirol, I), Niederhelden (Nordrhein-Westfalen, D), Oravská Lesná (SK), Polšnik (SL), Popielow (Opole, PL), Poschiavo (Italienische Sprachregion, CH), Ratměřice (Böhmen, CR), Rieth (Thüringen, D), Rosenbach (Sachsen, D), Schleching (Bayern, D), St. Ulrich am Pillersee (Tirol, Ö), Újszilvás (Pest, HU), Vals (Deutsche Sprachregion, CH), Waffensen (Niedersachsen, D), Walhorn (Deutsche Sprachregion, BE), Weißensee (Kärnten, Ö), Wiesenburg (Brandenburg, D).

Rückfragehinweis
Theres Friewald-Hofbauer, ++43/1/533 84 01, E-Mail:

 

 

Die Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung wurde 1989 als eine Plattform des Ökosozialen Forum Österreich gegründet. Seit Februar 2007 ist sie ein eigenständiger Verein mit Sitz in Wien, zu dessen Mitgliedern vorrangig europäische Regionen, Länder und Staaten zählen. Weitere Gremien der ARGE sind ein ständiger ExpertInnenbeirat, der auch als Jury bei den Europäischen Dorferneuerungswettewerben fungiert, sowie auch ein so genanntes Preisträgernetzwerk, zu dem sich erfolgreiche Dorferneuerungsgemeinden und -dörfer zusammengeschlossen haben.

 

 

Bildlegende:

EuropDorferneuerung1: Mitglieder der Jury verschaffen sich anhand der Einreichunterlagen der teilnehmenden Dörfer einen Überblick über und erste Einblicke in die Entwicklungs- und Umsetzungskonzepte.

EuropDorferneuerung2: Die Mitglieder der internationalen, interdisziplinären Jury zum Europäischen Dorferneuerungspreis 2012 im Rahmen des ersten Meetings in der Budapester Architektenkammer.

Europäischer Dorferneuerungspreis 2012 Wettbewerbskommission am 6. Juni in Balow zu Besuch

(27.04.2012)

 

Am 06. Juni hat die Wettbewerbskommission für den Europäischen Dorferneuerungspreis ihren Besuch in Balow angekündigt. Von 16.00 bis 20.00 Uhr will sie sich vor Ort von den Aktivitäten in der kleinen Gemeinde überzeugen.

Das kleine Balower Dorfzentrum wird sich als lebendiges Dorf präsentieren, so wird an diesem Tag die Kita den Kindertag feiern, die Grundschule künstlerisches Gestalten demonstrieren und anbieten. Zusätzlich findet ein Kinder-Fußballturnier statt, wer will, kann sein Sportabzeichen erwerben. Rehasportler und Gymnastikgruppen zeigen, wie wichtig für sie die Möglichkeiten im KUK sind. In der Dörflichen Begegnungsstätte findet der Spieletag der Volkssolidarität statt, gleichzeitig trifft sich der Kinder- und Jugendrat. Die Feuerwahr will den Tag ebenfalls für Aktivitäten nutzen, gleichzeitig hat sie mit den Schützen  die Versorgung in der Kulturarena übernommen.

Die Plattsnacker wollen die Kommission, die Einwohner und deren Gäste begrüßen. Enden wird der Tag mit einer gemütlichen Runde bei gegrilltem Schwein und Fassbier, begleitet von Blasmusik der Kreativschule Groß Laasch. Dazu sind alle, die uns unterstützen, herzlich eingeladen.

Mit dem Rahmenprogramm wollen die Balower und ihre Gäste die Wettbewerbskommission beim Dorfrundgang überzeugen, dass sie der Zukunft auf der Spur sind.

 

Zusätzlich sind Diskussionsrunden geplant. Hierzu haben sich die Balower Verstärkung geholt. Neben Prof. Stange von der Uni Lüneburg, der die Gemeinde innerhalb des Projektes „Ein Dorf für Kinder - ein Dorf für alle“ beraten hat, hat seine Unterstützung ebenso zugesagt, wie das Landwirtschaftministerium.

 

Die Preisverleihung findet im September in Voralberg in Österreich statt.

 

 

Zur Information:

  

Die Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung hatte die Mitgliedsstaaten, -länder und –regionen aufgerufen, sich am Europäischen Dorferneuerungspreis 2012 unter dem Motto „Der Zukunft auf der Spur“ zu beteiligen.

Aus Mecklenburg-Vorpommern hat die Gemeinde Balow unter dem Motto „Ein Dorf für Kinder- ein lebendiges Dorf für alle“ die Wettbewerbsunterlagen eingereicht.

 

Gesucht waren besonders herausragende und beispielhafte Aktivitäten, die zu einer Stärkung und Zukunftsfähigkeit ländlicher Räume und zu einer Hebung der Lebensqualität der DorfbewohnerInnen beitragen.

Dörfer und Landgemeinden, die sich in Bottom-up-Prozessen den aktuellen Herausforderungen ihres Lebensraumes mit visionären und kreativen sowie auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Projekten stellen und damit eine zeitgemäße und zukunftsorientierte Entwicklung in Gang gebracht haben, waren gefragt.

 

1998 begann die Gemeinde Balow unter fachlicher Anleitung in „Zukunftswerkstätten“ die Vision einer sozialen und engagierten sowie kinderfreundlichen Gemeinde zu entwickeln. Seit 2000 arbeitet die Gemeinde aktiv im LEADER-Netzwerk mit.

Balow als „lebendiges Dorf für alle“  für die Zukunft zu wappnen ist ein Leitprojekt der Lokalen Aktionsgruppe LEADER „SüdWestMecklenburg“.

 

Mehr als 40 kleine und große Vorhaben wurden bisher mit Hilfe der Einwohner und den fünf in Balow existierenden Vereinen umgesetzt.

Die Gemeinde wurde für ihre Leistungen mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Die Balower haben den Rat von Experten gesucht und gern angenommen – inzwischen ist die Gemeinde selbst als „Experte“ gefragt, so auf dem Zukunftsforum ländliche Entwicklung im Januar in Berlin innerhalb des Beiprogramms zur Internationalen Grünen Woche oder im Erfahrungsaustausch mit anderen LEADER-Akteuren. 2010 weilte z.B. eine estnische LEADER-Aktionsgruppe in Balow.

Wettbewerb - Europäischer Dorferneuerungspreis

(24.04.2012)

Wie bereits in den letzten Balower Nachrichten informiert, hat sich die Gemeinde Balow für den Europäischen Dorferneuerungspreis 2012 unter dem Motto „Der Zukunft auf der Spur“ beworben. Die Bewerbungsunterlagen unserer Gemeinde können eigesehen und ausgeliehen werden. Bitte bei Herrn Ciche melden.

Die Jury wird Balow am Mittwoch, den 06.Juni.2012 von 16:00 bis 20:00 Uhr besuchen.

 Die Grundidee der Präsentation Balows wird sein: „Balow bewegt sich“. In unserem kleinem Balower Zentrum (KUK, Sportanlagen, Kulturarena, BG, Kita, Grundschule) werden vielfältige Aktionen gestartet.

Kriemhild Kant

Informationen der Gemeinde / Begegnungsstätte

(09.04.2012)

Umstrukturierung der Begegnungsstätte

 

Die Begegnungsstätte ist ab dem 02.04.2012 nicht mehr hauptamtlich besetzt. Die Aufgaben  werden ehrenamtlich weitergeführt. Unabhängig davon schreibt der Verein eine Stelle (geringfügig Beschäftigte / -er) für die Reinigung der Begegnungsstätte und die Versorgung der Feriencamps aus. Bewerbungen sind bis zum 02.05.2012 adressiert an die „Dörfliche Begegnungsstätte Balow“ mit dem Vermerk „Bewerbung“ zu senden bzw. in den Briefkasten zu legen. Weitere Informationen sind bei Frau Arite Piepenburg zu erhalten (038752-80714 oder 038752-80161).

Für die Homepage der Gemeinde (www.gemeinde-balow.de) wird Herr Paul Fritsche verantwortlich sein. Für die Balower Nachrichten wollen wir ein Team formen.

Unterstützer sind herzlich willkommen und wenden sich bitte

an Herrn Paul Fritsche (038752-88859 oder an Frau Arite Piepenburg.

Zur Verstärkung des Teams der Begegnungsstätte suchen wir noch tatkräftige Bürger.

 So würden wir uns über begeisterte kreative Bastler oder Heimwerker freuen,

die Frau Diana Wentzel am Dienstagnachmittag unterstützen könnten oder Ideen zum Parkfest oder andere Aktivitäten fürs Jahr haben.

Die Bestellung der gemeindlichen Räume (KUK, Begegnungsstätte, Kulturarena) bitte per  Mail ( ) oder per Brief (Briefkasten) an die Begegnungsstätte senden. Sie bekommen zeitnah eine Terminbestätigung oder weitere Informationen.

Die Zeiten für den Kartenvorverkauf für die traditionellen Veranstaltungen (Travestieshow und Weihnachtskonzerte) werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Herrn Heinz Ciche als Gemeindearbeiter nimmt ebenfalls Fragen entgegen und gibt gelbe Säcke aus.

Weitere Hinweise, Informationen von aufmerksamen Bürgern bitte formlos in den Briefkasten der Begegnungsstätte! Dieser wird täglich geleert.

Bürgermeistersprechzeit

(09.04.2012)

Ab sofort wid die Bürgermeisterin in der Begegnungsstätte eine Sprechzeit abhalten:  montags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

                                                               Kriemhild Kant

Balower Nachrichten Dezember 2011

(22.12.2011)

Balower Nachrichten Dezember 2011

 

Das Jahr 2011

 

Das Jahr 2011 neigt sich dem Ende. Für ein Jeden ein wenig
Zeit zu entspannen und das Jahr Revue zu passieren. So ist es auch mit
unserer Gemeinde.

Was haben wir erreicht? Kleinere Baumaßnamen im KUK und in
der Kita sowie die Errichtung von Kleinkläranlagen bei den öffentlichen
Gebäuden sowie den Mietwohnungen prägten die Baulandschaft. Auch Sie, liebe
Balower, mussten ihre Kleinkläranlagen auf den neusten Stand bringen. Das war
wieder eine teure Angelegenheit, auf die wir gern verzichtet hätten. Aber die
gesetzlichen Vorgaben/Bestimmungen machen auch vor den Balowern keinen Halt. Ob
die Entscheidung der Gemeinde aus wirtschaftlichen Erwägungen auf
Kleinkläranlagen zu setzen, die Richtige ist, wird die Zukunft zeigen. Zum
jetzigen Zeitpunkt war sie es allemal.

Im KUK wurde mit Einverständnis der Jugend der Raum für den
Jugendclub „geopfert“, um

dort eine Garderobe zu gestalten. Der Eingang bei
Kulturveranstaltungen wurde auf diese Seite verlegt. Der bekannte Zugang zum
KUK wird für die sportlichen Aktionen bleiben. Der Zuschnitt der Damentoilette
wurde etwas geändert. Eine qualitativ höhere technische Leistung der E-Anlage
wurde eingebaut (2 weitere Kraftanschlüsse im Innenraum der Halle).

In der Kindertagesstätte konnte ein weiterer Bauabschnitt
seiner Bestimmung übergeben werden. Hier wurde im Außenbereich neu gepflastert
und ein Fassadenanstrich vorgenommen. Der letzte Bauabschnitt soll in 2012
verwirklicht werden. In der oberen Etage gilt es, für die gesetzlich
vorgeschriebene Ganztagsversorgung (die Kinder werden seid diesem Jahr zu allen Mahlzeiten wie
Frühstück, Obstmahlzeit, Mittag und Kaffee über die Kita versorgt; die alte Brottasche
hat ausgesorgt!) die Voraussetzungen zu schaffen. Hier soll der letzte unbebaute
Raum zum Kinderrestaurant ausgebaut werden.

In dieser Woche konnte mit einer eingezogenen Akustikdecke
in dem Musikraum der Grundschule die Bedingungen erheblich verbessert werden.
Eine kleine Maßnahme, die aber für Lehrer wie auch Schüler seitens des
Geräuschpegels wichtig war. Fördermittel für die genannten Baumaßnahmen kamen
aus dem ELER Programm des Landes (Leader und Dorferneuerung) sowie LOLA für
Ludwigslust (Programm für Integration und soziales Leben).

Das nächste große Bauprojekt steht an: das Balower
Jahrhundertprojekt- der Ausbau der Dorfstraße. Die Gemeindevertretung weiß um
die Brisanz der zukünftigen Trassenführung. Ich kann leider keine Prognose
abgeben! Wichtig war jedoch, dass Sie mit Ihren vielen Eingaben und Meinungen
zur 1.Entwurfsplanung gezeigt haben, dass Sie Ihr Mitspracherecht einfordern. Ich
werde Sie weiter von den neusten Kenntnisständen informieren und hoffe, dass es
offene und faire Diskussionen geben wird und sich unsere Argumente für eine
neue Allee an einer neuen Dorfstraße mit einem neuen durchgängigen Gehweg von
der Hexenkuhle bis zum Dambecker Weg durchsetzen.

Viele Balower und auch Gäste schmunzeln oft über unsere
minimale technische Ausrüstung hinsichtlich der Kommunaltechnik. Das Schmunzeln
hat ein Ende. Seid Jahren schauen sich die Gemeindevertreter im Lande um,
wälzten unzählige Broschüren, surften im Internet und sahen sich Prototypen an.
Im Januar kann das neue „Prachtstück“ geliefert werden. Der Traktor wird neben
Mäharbeiten auch den Schnee von den Gemeindestraßen schieben können. Im KUK
wurde eine Kehrmaschine angeschafft (finanziert über die Preisgelder des
letzten Jahres, die wir durch die Teilnahme an Wettbewerben erhielten).

Auch für 2012 wird sich die Gemeinde an zwei Wettbewerben
beteiligen. Die größte Herausforderung wird die Teilnahme an dem europäischen
Dorferneuerungspreis unter dem Motto „Der Zukunft auf der Spur“ sein. Die Wahl
des Landwirtschaftsministeriums MV fiel auf unsere Gemeinde. Es darf pro
Bundesland nur eine Gemeinde teilnehmen. Allein die Teilnahme bzw. Auswahl
unserer Gemeinde ist eine landesweite Anerkennung des Erreichten. Inhaltlich geht es um unser Dorfmotto „Ein
Dorf für Kinder- ein Dorf für alle“, um die Gestaltung der sozialen
Infrastruktur und das bürgerliche Engagement in der Gemeinde. Wichtig sind
weiterhin die nachhaltige Entwicklung der Gemeinde, ihre Zukunftsfähigkeit und
die Lebensqualität der Dorfbewohner. Und da hat Balow auch im europäischen
Maßstab Einiges zu bieten. Gerade das letzte Wochenende zog zum zweitägigen
Weihnachtskonzert über 500 Gäste nach Balow.

Ich möchte mich bei allen Balowern und seinen
Symphatisanten für die vielen unzähligen
ehrenamtlichen Stunden in den Vereinen- dem Schützenverein, dem Sportverein,
der Volkssolidarität, den Plattsnackern, der Dörflichen Begegnungsstätte sowie
bei der Feuerwehr, der Jugendfeuerwehr, der Kita, der Grundschule, dem Kinder- und Jugendrat, den
Gemeindevertretern und denjenigen, die einfach da sind, wenn Hilfe gebraucht
wird, bedanken!

Eine Bitte sei mir gestattet: Unklarheiten oder auch
Probleme können nur behoben oder gelöst werden, wenn man sie kennt und darüber
redet. Kommunikation gehört für mich an erster Stelle. Leider reicht mein
Zeitbudget für ein persönliches Gespräch nicht immer aus. Sie können aber
jederzeit telefonisch mit mir in Kontakt treten.

 

Ich wünsche allen Balower und seinen Gästen erholsame und
besinnliche Weihnachtstage, den Kindern einen fleißigen Weihnachtsmann sowie
einen soliden Rutsch ins Neue Jahr verbunden mit Gesundheit, viel Kraft und
Energie für das Jahr 2012.

 

Kriemhild Kant

 

 

1. Balower Platsnackers

 

Der Verein „Balower Plattsnackers (1991-2011)

löste sich auf der letzten Mitgliederversammlung am
15.07.2011 auf.

Unser Dank geht an alle Balower, die uns in den 20 Jahren
immer treu zur Seite standen,

uns halfen und unterstützten. Die Zeit der vielen Auftritte
ist somit beendet.

Wir wollen uns aber nicht aus den Augen verlieren, treffen
uns in loser Folge, singen gemeinsam und schwelgen in Erinnerungen an die
wundervolle Zeit, diem wir miteinander verbringen durften.

 

T.Madaus

 

 

 

2. Die Grundschule

Derzeit besuchen 51 Kinder unsere Grundschule Balow. Da in
diesem Schuljahr leider nur 10 Kinder eingeschult wurden, werden die Schüler
der Klassenstufen 1 und 2 jahrgangs-übergreifend unterrichtet. Sie erhalten
Unterricht von einer Lehrerin und dabei ist es möglich, dass die Größeren den
Kleineren helfen und dass auch die Kleinen den Großen ihre Ergebnisse
präsentieren können. So profitieren beide Klassenstufen voneinander und
erlernen den Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung. Wir befürworten den
Leitsatz „Kurze Wege für kurze Beine“ und sind froh, dass durch diese
Klassenzusammenlegung die „Kleine Grundschule auf dem Lande“ erhalten werden
kann.

In diesem Schuljahr führen wir wieder mehrere Projekte
durch. Im November besuchte uns unserer zuständiger Revierförster Herr Röhr und
fertigte mit den einzelnen Klassenstufen tolle Basteleien aus Naturmaterialien.
Am 12. Dezember war Herr Rochlitz bei uns zu Gast. Er ist als Fachwart im
Landesfeuerwehrverband M/V für die Brandschutzerziehung an Schulen zuständig.
Kindgerecht und anschaulich klärte er die Schüler über das nötige Verhalten
beim Thema „Brände und ihre Verhütung“ auf.

Für den 19. Dezember ist unsere Fahrt ins Landestheater
Parchim geplant. Dort werden wir uns das Märchen „Rumpelstilzchen“ ansehen. Am
Nachmittag ist die Weihnachtsfeier in den einzelnen Klassen geplant und auch
der Weihnachtsmann darf nicht fehlen. Alle Kinder haben schon fleißig Lieder
und Gedichte gelernt.

 

 

3. Neues von den „Lütten Setters“

 

Das war unser Jahr 2011 –

Wir können auf ein sehr erfolgreiches und spannendes Jahr
zurückblicken.

Vielleicht ist es für sie als Balower auch einmal
interessant zu wissen, dass sich der Einzugsbereich der zu betreuenden Kinder
wieder erweitert hat.

Derzeit betreuen wir 54 Kinder aus 9 Gemeinden bzw. Städten.

(Balow, Brunow, Dambeck, Grabow, Klüß, Muchow,
Neustadt-Glewe, Werle, Zierzow)

Es spricht für unsere pädagogische Arbeit und unser neu
entwickeltes Konzept, dass sich immer mehr Eltern für unser Haus entscheiden
und uns ihr Vertrauen aussprechen.

Hierfür ein herzliches Dankeschön.

Um die Qualitätsstandards in Bildung, Erziehung und
Betreuung unserer Kinder zu sichern, können wir uns seit Oktober über eine neue
Mitarbeiterin freuen.

Sie heißt Maren Schössow, wohnt in Grabow und betreut
vorwiegend die Krippenkinder

Auch die enge und konstruktive Zusammenarbeit mit der
Gemeinde Balow hat nicht zuletzt dazu geführt, dass wir auch in diesem Jahr
wieder bauliche Veränderungen am Gebäude und Außengelände vornehmen konnten.

Was wurde erneuert:

Fassade hat einen neuen Anstrich bekommen

ca. 200 m² Gehwege und Freifläche wurden neu gepflastert

Höhepunkte waren:

  • im  Januar das Krümelsportfest
  • Fasching
  • Wasserfest
  • Musikwoche
  • Kartoffelwoche
  • Teilnahme
    am Projekt „Haus der kleinen Forscher“
  • Waldwoche
  • Laternenfest
  • Nikolaussportfest
    in Schwerin
  • Weihnachtsfeier

Um anspruchsvolle Projekte und Höhepunkte für Kinder planen
und durchführen zu können, freuen wir uns jedes Jahr immer wieder sehr, übe
Ihre Spendenbereitschaft.

Im Jahr 2011 hatten wir 357,20 € für unsere Kinder
zusätzlich zur Verfügung.

 

Von Ihren Spenden sind wir ins

Puppentheater gefahren

haben Musikinstrumente gekauft

haben Materialien zum Forschen und Experimentieren erworben

konnten den Kindertag mit vielen Attraktionen ausgestalten

 

Wir sagen „Danke“!

 

Wir erhoffen uns weiterhin eine gute Zusammenarbeit mit
allen Balower Bürgern und  wünschen allen
Kindern, Eltern, Einwohnern von Balow und ihren Gästen ein Frohes
Weihnachtsfest und ein Gesundes Neues Jahr.

 

Ihr Kita-Team

der DRK Kita „De lütten Setters“ Balow

 

4. Unsere Freiwillige Feuerwehr 2011

 

35 Bürger unserer Gemeinde sind Mitglied der Freiwilligen
Feuerwehr.

Sie stellen sich rund um die Uhr für unsere Sicherheit zur Verfügung.

Biogas-Anlagen, neue Technik auf den Feldern und
Gefahrguttransporte auf der Ortsdurchfahrt, zunehmende Modernisierung unserer
Haushalte, ausgebuchte Veranstaltungen im KUK, trockene Sommer und schneereiche
Winter sind für die meisten von uns normaler Alltag.

Nicht so für die Kameraden der Feuerwehr. Sie müssen sich in
unzähligen Ausbildungsstunden, technisch und organisatorisch auf alle möglichen
Unglücksfälle vorbereiten.

Dementsprechend wurden die Themen für die Standortausbildung
in diesem Jahr gewählt. Verstärkt einbezogen wurden die älteren Kameraden aus
der Reserve- und Ehrenabteilung, um insbesondere bei arbeitsbedingter
Abwesenheit der aktiven Einsatzkräfte schnell handlungsfähig zu sein.

Von größeren Bränden und Schadensereignissen blieb die Gemeinde
2011 bislang glücklicherweise verschont.

Ein besonderer Erfolg für die Freiwillige Feuerwehr war der
dritte Platz bei den Landesmeisterschaften am 02. Juli 2011 in Tessin.

 

Die Nachwuchsschmiede für die Einsatzabteilung hält der
Kamerad Hendrik Bohrenfeldt mit der Jugendfeuerwehr fest in den Händen. 12
Kinder und Jugendliche sind hier aktiv tätig und erlernen mehr als nur das 1x1
der Feuerwehr.

Erfolgreich nahm die Jugendgruppe am diesjährigen
Amtsfeuerwehrtag teil und kehrte mit dem 2. Platz zurück. Ein weiterer
Höhepunkt war das Sommercamp in Dömitz. Max Bohrenfeldt und Christian Struck
konnte nach bestandener Prüfung die Leistungsspange der Jugendfeuerwehr
verleihen werden.

Vor wenigen Tagen hat die Mitgliederversammlung eine neue
Ordnung für die Jugendabteilung unserer Feuerwehr beschlossen. Damit sind
Aufgaben, Pflichten und Organisationsfragen für die künftige Arbeit der
Jugendfeuerwehr erstmals klar und unmissverständlich geregelt.

 

Den Kameraden Gerhard Madaus, Dieter Baguhn und Hendrik
Bohrenfeldt wurden für ihre 50-,40-, und 10-jährige Mitgliedschaft das
Brandschutz-Ehrenzeichen bzw. die Ehrennadel des Landes M-V verliehen.

 

 

Dieter Baguhn

 

 

5.Der SV Traktor Balow informiert über das Jahr 2011:

 

Höhepunkte im Kalenderjahr 2011 sind für unseren Verein die
Kinder- und Jugendsportspiele, das Parkfest und die Teilnahme am
Wettspielbetrieb für die Sektionen Tischtennis und Kegeln.

Bei den Kinder- und Jugendsportspielen holte die Sektion
Badminton 11 Medaillen und die Sektion Tischtennis 10 Medaillen. Das Parkfest
stand dieses Jahr unter keinem guten Stern, unsere erste Benefizveranstaltung „
Run for Help“ für die DMSG drohte ins Wasser zu fallen. Pünktlich am 2.7.2011
um 10.00 Uhr ging es los, alle Teilnehmer hatten sich auf das schreckliche
Wetter eingestellt.

Trotz Sturm und strömendem Regen gingen 56 Sportler, in drei
Disziplinen an den Start um für die DMSG (Deutsche Multiple Sklerose
Gesellschaft) möglichst viele Kilometer zu erlaufen. Unter anderem liefen 6
Sportler zusammen 46 Kilometer, die besten 2 
liefen je 12 Kilometer. 15 Teilnehmer schafften insgesamt 92 Kilometer
im Walken, wobei die besten 8 Kilometer zurücklegten. 35 Radler absolvierten
690 Kilometer. Wegen des starken Regens wurden im Kuk noch drei Ergometer
aufgestellt, demzufolge blieben auch einige Sportler trocken. Aber alle anderen
haben für den guten Zweck bei sehr schlechtem Wetter  einen Erlös von 1246,00 Euro erkämpft. Der
Erlös wurde dann auf das Konto der DMSG eingezahlt. Der Verein und der
Landesverband der DMSG bedankt sich ganz herzlich bei allen Sportlern,
Sponsoren und Organisatoren für diese gelungene Veranstaltung.

Leider konnten wir auch am zweiten Tag, kein besseres Wetter
erwarten. Auch die Fußballer mussten, wie die Volleyballer am Tag zuvor gegen
die vielen Regenschauer kämpfen. 10 Volleyballmannschaften und 5
Fußballmannschaften ermittelten somit unter erschwerten Bedingungen ihren
Sieger. 10 Jahre KUK  war das Motto
unserer Spielerunde. An 10 Stationen konnte man seine Geschicklichkeit bzw.
sein Können unter Beweis stellen. Der große Andrang an den einzelnen Stationen,
zeigte wie viel Spaß die sogenannte Perfekte Runde machte. Also trotz des
miesen Wetters ein durchaus gelungenes Parkfest.

Die Sektion Tischtennis ist derzeit noch im Wettspielbetrieb
in der zweiten Kreisklasse, wir wünschen ihr viel Erfolg. Die Kegler sind in
diesem Jahr aufgestiegen und kämpfen nun um den Klassenerhalt, auch dafür „ Gut
Holz „.

Eine besondere Ehrung wurde unserem langjährigem Mitglied
und Sektionsleiter Tischtennis Dieter Weding zu teil. Er wurde in diesem Jahr
mit der Ehrennadel in Gold der Landessportbundes M-V im Schloß Teschow bei Teterow ausgezeichnet.

 

 

6. Volksolidarität

 

 

Unter diesem Motto können wir getrost nach vorn schauen.

Seit 66 Jahren gibt es die Volkssolidarität und wir als
Balower Ortsgruppe sind immer noch dabei.

Mit 57 Mitgliedern stärken wir den Kreisverband von ca. 300
Mitgliedern.

Doch uns fehlt leider der Nachwuchs. Das ist sehr
bedauerlich, denn unsere Bürger nehmen 
ihre ehrenamtliche Arbeit sehr ernst und sorgen dafür, dass die
Gemeinsamkeit erhalten bleibt.

 Ihnen sei Dank für
alle Mühe. Danken möchten wir allen Bürgern der Gemeinde, die sich auch in
diesem Jahr der Listensammlung nicht verweigerten.

Dadurch ist es uns möglich, soziale und kulturelle
Bedürfnisse der Älteren zu unterstützen. Auch der Kindergarten und die
Jugendfeuerwehr erhielten davon einen Anteil.

Weiterhin solidarisch handeln und die sozialpolitischen
Interessen unserer Bürger stärken, das ist unsere ehrenamtliche Aufgabe.

Wir wünschen allen Bürgern unserer Gemeinde Frieden und
soziale Sicherheit.

In diesem Sinne ein gutes 2012.

 

 

VS Ortsgruppe Balow

L. Bluhm

 

Fred Wegert von der Apfelscheune Ludwigslust referiert wieder in Balow

 

am Mittwoch, den 29. Februar 2012

um 14.00 Uhr

in der Begegnungsstätte Balow

 

Thema ist noch nicht bekannt

 

Jeder Interesssierte ist herzlich willkommmen.

 

Wie immer anschließend Verkauf von Sämereien und beliebten Produkten aus der Apfelscheune

 

 

 7. Schützenverein Balow e.V. 1992

Balower Schützen beendeten mit einem Weihnachtsschiessen das Wettkampfjahr 2011

 

Am 11. 12.2011 führte der Schützenverein Balow als letzte Veranstaltung im Jahr 2011 ein Weihnachtsschiessen für alle Mitglieder und geladenen Gästen durch. Bei dieser Veranstaltung wird mit der Flinte auf 50m auf Glückscheibeb und nicht auf Ringscheiben geschossen. Das Ergebnis wurde erst nach Wettkampfende bekannt gegeben. Sieger wurde Mirko Madaus, der als gast an dieser Veranstaltung teilnahm. Jeder Teilnehmer bekam einen Sachpreis und da der amtierende Schützenkönig Thorsten Neumann für das leibliche Wohl sorgte, klang der Tag recht lustigaus. An dieser Stelle einen Dank an dern König und seine Frau sowie an alle Helfer. Im Jahr 2012 feiert der Schützenverein sein 20 jähriges Bestehen, zur Zeit sind 27 Mitglieder im Verein, im November konnten zwei neue Mitglieder aus Zierzow aufgenommen werden. Wer Lust und Interesse am Schießsport hat, kann sich unter der Telnr. 038752 80298 melden

 

Borck

Vorsitzender